www.katharinen-hospital.de
     Palliativstation    Patienten & AngehörigeFachinformationen
  PalliationStationTeamServiceFragenKontakt
 
Home
 Sie befinden sich hier:    Palliative Care > Palliative Pflege


Die Pflege im Rahmen der Palliativmedizin unterscheidet sich in wesentlichen Bereichen von Pflegekonzepten in der kurativen Medizin. Dies wird deutlich, betrachtet man das fortgeschrittene Stadium der Erkrankungen und die häufig sehr begrenzte Lebenserwartung.

Durch die kurzfristigen und oft raschen Veränderungen in den Krankheitsverläufen ist von den Pflegenden hier eine Flexibilität gefordert, so dass die bekannten, oft starren Pflegekonzepte hier nicht zum Tragen kommen. Hier sind alle an der Betreuung und Begleitung Teilhabenden gefordert umzudenken.

Dies beginnt bei der ganzheitlichen Wahrnehmung des Patienten und geht über eine standardisierte Krankenbeobachtung hinaus. Möglich ist eine solche Wahrnehmung nur mit der Bereitschaft zur Kommunikation auf verbaler bzw. nonverbaler Ebene, gefolgt von einer ausführlichen Auseinandersetzung mit dem körperlichen und seelischen Leid des Patienten.

Hieraus wird deutlich, dass die abgeleiteten Pflegeziele bedürfnisorientiert sein müssen, d.h. die Zieldefinition muss individuell angepasst sein.

 

Allgemeine Zieldefinitionen der Palliativen Pflege:

  Die Erhaltung der Lebensqualität

  Die Beachtung der physischen, psychischen, sozialen
     und seelsorgerischen Bedürfnisse von Patient, Angehörigen
     und Behandlungsteam

  Das Lindern von Schmerzen und anderen Beschwerden

  Die Autonomie des Patienten und des Systems Familie

  Die Integration und Begleitung der Angehörigen,
     auch über den Tod des Patienten hinaus,
     z.B. in Form von Gedenkgottesdiensten,
     Angehörigentreffen und Trauergruppen

  Weitere Pflege sozialer Kontakte und Ausübung
     bevorzugter Gewohnheiten

 Unterstützung und Begleitung in der letzten Lebensphase

  Hilfe bei Abschied und Trauer

 

Umsetzung

Umsetzung findet die geplante Pflege durch Fachwissen, Fähigkeiten und Kreativität des Einzelnen und des gesamten Teams. Ein würdevoller, respektvoller Umgang unter Wahrung der Autonomie des Patienten ist hierbei Voraussetzung. Ebenso die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Leiden, Sterben und Tod. Jetzt wird deutlich, dass es nicht ausreicht, pflegetechnisches Wissen anzuwenden, um medizinischen Anforderungen genüge zu leisten. Es ist viel mehr auch ein umfassendes Wissen auf psychosozialem und seelsorgerischem Gebiet gefragt.




PalliativmedizinPalliative Pflege

 

Definition der WHO:

Palliativmedizin ist die Behandlung der Patienten mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung, für die das Hauptziel der Begleitung die Lebensqualität ist.

  www.katharinen-hospital.de
 
 

Seitenanfang

 

 
Sitemap Kontakt Impressum