www.katharinen-hospital.de
     Palliativstation    Patienten & AngehörigeFachinformationen
  Umfassende VersorgungStationEntwicklungenWeiterbildungLinksKontakt
 
Home
 Sie befinden sich hier:   Fachinformationen >  Links > Fachliteratur > Spirituelle Aspekte


Dem Sterben Leben geben
von Monika Müller


Ein Buch, das Mut macht. Die Begleitung sterbender und trauernder Menschen als eine besondere Form gemeinsam erlebbarer Spiritualität. Ein erfahrungsgesättigtes Buch, das vom intensiven Leben und sinnvoll begleiteten Sterben erzählt. Wo in einem intensiven Begleitungsprozess trennende Grenzen verschwinden, kann die Spiritualität zum Halt und Rahmen werden, kann der Begleitende in seinen eigenen Lebens- und Sterbeprozess 'hineinreifen'. Die Autorin erzählt und reflektiert eine Vielzahl selbst erlebter Beispiele aus der Begleitung, berichtet über sehr menschliche, anrührende Begegnungen und spürt in immer berührenden Begebenheiten dem nach, was wirklich trägt, wenn uns 'das Unausweichliche' trifft.

Gütersloher Verlagshaus, Juli 2004
ISBN-13: 978-3579068022
                       bestellen

Der Weg der Trauer
Hilfen bei Verlust und Trauer

von Monika Müller, Matthias Schnegg

Trauer ergreift den ganzen Menschen. Nichts ist mehr, wie es war. Seele und Körper sind erschüttert. Alles scheint aus den Fugen geraten zu sein. Trauernde können selbst nicht immer genau ausmachen, was mit ihnen und in ihnen passiert. Und auch diejenigen, die sie begleiten, haben oft Mühe, richtig zu reagieren. Denn Trauer kann sich ganz unterschiedlich ausdrücken, auch wenn bestimmte Phasen in ähnlicher Weise bei fast allen auftauchen. Einfühlsam zeigen sie, was während der Trauer individuell geschieht.


Herder, August 2004
ISBN-13: 978-3451054761
                        bestellen

Leben bis wir Abschied nehmen
von Elisabeth Kübler-Ross


Dieser Band dokumentiert am Beispiel von vier sterbenden Patienten - darunter ein fünfjähriges Mädchen - die ungewöhnliche therapeutische Arbeit von Elisabeth Kübler-Ross. In Bild und Text wird hier auf einen Lernprozess verwiesen, den Tod als einen Teil des Lebens anzunehmen und so in Würde und Frieden zu sterben.

Gütersloher Verlagshaus, Januar 2001
ISBN-13: 978-3579009551
                        bestellen

Den Tod erleben
von Marie de Hennezel

Seit nahezu zehn Jahren arbeitet Marie de Hennezel als Psychologin auf einer Station für unheilbar Kranke. Die Patienten sind am Ende ihres Lebensweges angelangt. Sie den letzten Schritt bewusst gehen zu lassen, dazu beizutragen, dass sie den unvermeidlichen Abschied intensiv erleben können, das ist das Anliegen Maries und ihrer Kollegen. Denn Sterbende sind bis zum letzten Atemzug Lebende, sie verdienen unsere Zuwendung und unsere Achtung. Der Umgang mit Menschen, die an der Schwelle zum Tod stehen, hat Marie bewusstes und intensiveres Leben gelehrt, und sie hat erfahren, dass der Tod, dem Trauer und Leid so nah sind, Glücksgefühle und tiefe Gedanken in zuvor nie erlebter Form ermöglicht.

Lübbe, Februar 1996
ISBN-13: 978-3404613700
                        bestellen

Sterbende begleiten lernen
Mit CD-ROM

von Elke Schölper


Dieser didaktisch aufgebaute Kurs wendet sich in erster Linie an die Leitungen von Hospizgruppen vor Ort, die gezielt neue Ehrenamtliche für die Mitarbeit gewinnen und mit diesem Kurs fundiert ausbilden wollen. Die Anleitungen im Buch und die vorliegenden Texte auf der Material-CD-ROM (zum Selbstausdrucken in der Anzahl der Kursgröße) sind jedoch auch zum vertiefenden Selbststudium und zur Nacharbeit geeignet. Die Ausbildung konzentriert sich um zwei Schwerpunkte: die Handlungsebene der Besuchsdienste und die Verankerung in der eigenen Person einerseits; die vertiefte Auseinandersetzung mit den vielschichtigen Fragen des Lebens und seiner Grenze, dem Sterben, und den damit zusammenhängenden Phänomenen andererseits. Das Kursmaterial beinhaltet einen Grundkurs (8 Einheiten zu ca. 3 Stunden), eine intensive begleitende Praktikumsphase (6 - 9 Monate) und einen Vertiefungskurs (8 Einheiten zu ca. 3 Stunden).


Gütersloher Verlagshaus, August 2004
ISBN-13: 978-3579055374
                        bestellen


 

Aller Einkehr ist der Tod
Interreligiöse Zugänge zu Sterben, Tod und Trauer

von Birgit Heller

Der Tod ist eine universale Erfahrung. Jede Kultur und Religion definiert ihr Verhältnis zu Leben und Tod und gibt dem Umgang mit dem Sterben spezifische Ausdrucksformen. In diesem Buch werden verschiedene religiöse Perspektiven zu Leben und Tod, zu Ernährung und Körperpflege, zu Schmerzerleichterung und Sterbebegleitung, zu Ritualen, zu Trauer und Weiterleben umrissen. Will man Bedingungen schaffen für ein menschenwürdiges Sterben, so ist auf kulturelle, religiös-weltanschauliche Differenzen zwischen Menschen zu achten. Was jedoch die bereits entwickelte Tradition der Auseinandersetzung mit Multikulturalität und Interreligiosität im englischsprachigen Raum lehrt: Sachliche Informationen dürfen nicht in fixe Leitfäden eingefroren werden. Die notwendige inhaltliche Auseinandersetzung, das Wissen um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den großen Weltreligionen kann nur einen Verständnishorizont bilden, der offen bleiben muss für die spirituellen Bedürfnisse eines sterbenden Mensch en, seiner Angehörigen und Bezugspersonen.

Lambertus-Verlag, August 2003
ISBN-13: 978-3784114101
                        bestellen

Raum und Trauer - Eine praktisch-theologische Untersuchung zu Abschiedsräumen
von Sabine Holzschuh

Echter, März 2006
ISBN-13: 978-3429027759
                        bestellen

 


Zeugnisse Sterbender -
Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung

von Monika Renz


Sterben ist mehr als nur ein körperliches Ableben. Todesnähe wird auch zum radikalen Loslassen und zur Erfahrung von spiritueller Öffnung. Der Grenzbereich werdenden und sterbenden Lebens hat seine eigene Wahrnehmung, seine eigenen Ängste, Sehnsüchte, Empfindungen, seine eigene Musik. Was Sterbende erleben und auszudrücken versuchen, kommt bisweilen wie verschlüsselt bei uns an. In der therapeutischen und spirituellen Sterbebegleitung helfen sowohl Wissen um Gesetzmäßigkeiten des Grenzbereichs als auch wortlose Einfühlung. Noch im Sterben finden Menschen zu letzter Reifung und Vision. Dieses Buch richtet sich an alle, die mehr über das Innenleben Sterbender und den einfühlsamen Umgang mit diesen Menschen wissen möchten.


Junfermann, August 2005
ISBN-13: 978-3873876224
                        bestellen

Stille. Sterben. Erwachen.
Musiktherapie im Grenzbereich menschlicher Existenz

von Monika Smetana, Susanne Heinze, Karin Mössler

Praesens Verlag, Januar 2005
ISBN-13: 978-3706902809
                        bestellen

 

Wenn alles sinnlos erscheint
von Ursula Tirier


Eine lebensbedrohliche Erkrankung stellt nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch ihre Umwelt vor eine schwierige Aufgabe: Wie kann angesichts der schweren Erkrankung noch Hoffnung wahrgenommen werden, wie das Dasein trotzdem als sinnvoll erlebt werden?
Die Autorin zeigt, wie die Logotherapie lebensbedrohlich erkrankte und sterbende Menschen dabei unterstützen kann, das eigene Leben auch weiterhin als sinnvoll zu erfahren. Neben den wichtigsten logotherapeutischen Grundgedanken geht sie detailliert auf die Gefühlswelt von Betroffenen ein und zeigt Möglichkeiten auf, wie behandelnde Ärzte, Krankenschwestern und Pflegende, aber auch Angehörige einen kranken Menschen in dieser schwierigen Zeit begleiten können.

Gütersloher Verlagshaus,
September 2003
ISBN-13: 978-3579009483
                        bestellen

 

 

FachliteraturLinks
   


  Fachliteratur:

    Palliativmedizin
    Palliative Pflege
    Schmerztherapie
    Pädiatrie & Geriatrie

    Psychosoziale Aspekte
    Spirituelle Aspekte

    Recht & Ethik

 
 
  www.katharinen-hospital.de
 
 

Seitenanfang

 

 
Sitemap Kontakt Impressum