www.katharinen-hospital.de
     Palliativstation    Patienten & AngehörigeFachinformationen
  Umfassende VersorgungStationEntwicklungenWeiterbildungLinksKontakt
 
Home
 Sie befinden sich hier:   Fachinformationen >  Links > Fachliteratur > Schmerztherapie


Schmerzbehandlung in der Palliativmedizin
von Günther Bernatzky, Reinhard Sittl, Rudolf Likar

Zur Palliativmedizin gehört neben der sozialen, psychologischen und spirituellen Begleitung eine gute Schmerztherapie, die sich nach Art und Intensität der Schmerzen sowie der sozialen Umgebung der Patienten richtet. Neben Schmerztherapie und Symptomkontrolle sind Prophylaxe und Behandlung der Nebenwirkungen wesentlich, um die Lebensqualität schwerkranker Menschen zu verbessern. In der komplett neu überarbeiteten Neuauflage folgen nach Kapiteln zu Ethik, Lebensqualität und Kommunikation, Grundlagenbeiträge über Klassifikation, Entstehung und Diagnostik des Schmerzes. Ein eigenes Kapitel ist der Hilfe zur Selbsthilfe gewidmet.

Springer, Dezember 2005
ISBN-13: 978-3211252895
                        bestellen

Arzneimitteltherapie in der Palliativmedizin
von Claudia Bausewein, Constanze Remi, Robert G. Twycross, Andrew Wilcock

Urban & Fischer Bei Elsevier, Oktober 2005
ISBN-13: 978-3437236709
                        bestellen

 


Nichtmedikamentöse Schmerztherapie Komplementäre Methoden in der Praxis
von Günther Bernatzky, Rudolf Likar, Michael Ausserwinkler


Springer, Januar 2007
ISBN-13: 978-3211335475
                        bestellen

 


Tumorschmerztherapie -
Mit 40 Abbildungen und 43 Tabellen

von Ulrich B. Hankemeier, Karin Schüle-Hein, Franz H. Krizanits

Eine schonende und gleichzeitig optimale Tumorschmerztherapie erfordert genaue Kenntnisse über die Entstehung und Lokalisation der Schmerzen, ihrer Ausstrahlung und einer möglichen Projektion. Die aktuellen Möglichkeiten aller beteiligten Disziplinen wie Anästhesiologie, Psychologie, Onkologie, der operativen Fächer, Strahlentherapie, ebenso wie der physikalischen Therapie, der Seelsorge u.a. müssen bedacht und eingebracht werden. Die "Tumorschmerztherapie" ist in ihrer zweiten Auflage sowohl eine praxisbezogene Therapieanleitung als auch Lehrbuch und Nachschlagewerk. Die Autoren sammelten langjährige Erfahrungen in der Schmerztherapie unter den Aspekten der interdisziplinären Zusammenarbeit und vermitteln somit dem onkologisch tätigen Arzt - egal aus welchem Fachgebiet - einen umfassenden Überblick über die schmerztherapeutischen Maßnahmen beim Tumorpatienten.


Springer, August 2004
ISBN-13: 978-3540204312
                        bestellen


Medikamente gegen Krebsschmerzen
Wirkungen und Nebenwirkungen

von Jürgen Jage


Auch die zweite Auflage dieses Buchs ist als praktischer Leitfaden konzipiert mit dem Ziel, dem Arzt die Pharmakotherapie mit Analgetika nahe zu bringen. Nach wie vor liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf der Opiattherapie und deren potentiellen Nebenwirkungen. Die gesetzlichen Regeln der Opiatverschreibung sind dem neuesten Stand entprechend berücksichtigt. Weitere Vorteile: Konkrete Fragen zur Auswahl von Medikamenten sowie zu ihrer Wirkungsdauer und optimalen Verabreichungsform werden praxisorientiert beantwortet. Merksätze verdeutlichen Kernprobleme und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf. Die Kapitel zur Therapie mit Opiaten, Sucht und Toleranz, zur postoperativen Therapie bei Opiattoleranten und zur Schmerztherapie in der Geriatrie wurden auf den neuesten Stand gebracht. Ebenfalls neu ist ein Kapitel über die Schmerztherapie bei Kindern sowie ein Abschnitt über die Soforttherapie des Schmerzdurchbruchs. Die umfangreiche tabellarische Darstellung ermöglicht ein schnelles Nachschlagen von Dosierungen.

Thieme, Dezember 2002
ISBN-13: 978-3131136640
                        bestellen

Symptome in der Palliativmedizin: Obstipation
von Eberhard Klaschik

Dieser Leitfaden befasst sich speziell mit der Obstipation. Er hilft, eine zielgerichtete symptomatische Therapie einzuleiten und durchzuführen. Kenntnisse in der Physiologie, der gastrointestinalen Motilität und die Wirkungsweisen der Laxanzien sind Grundlage für eine Symptomkontrolle. Diese lässt sich durch systematisches stufenweises Vorgehen mit großem Erfolg durchführen. Der Autor hat neben einigen theoretischen Abhandlungen großen Wert auf die praxisnahe Durchführung einer Laxanzientherapie gelegt.


Schlütersche, März 2003
ISBN-13: 978-3877068748
                        bestellen


Symptomorientierte onkologische Therapie -
Ein Leitfaden zur pharmakologischen Behandlung

von Marianne Kloke, Noemi de Stoutz


Mit der Weiterentwicklung palliativer Therapiestrategien gewinnt das Problem der Lebensqualität in der Onkologie immer mehr an Bedeutung. Von den Möglichkeiten zur Beherrschung häufiger Beschwerden im Rahmen einer Tumorerkrankung und -behandlung sollte jeder onkologisch tätige Arzt Kenntnis haben. Eine zeitgemäße Krebstherapie zeichnet sich somit durch die gleichzeitige und gleichwertige Durchführung spezifisch antineoplastischer und symptomatischer Behandlung aus. Die vorliegende 3. Auflage gibt rasche Orientierung über Ätiologie, Diagnostik und Therapie und informiert über neue Substanzen und Konzepte zur schmerz- und symptomorientierten Therapie. Dieser Leitfaden orientiert sich an den Therapieempfehlungen der einschlägigen Fachgesellschaften (DGP, EAPC, MASCC) sowie an Metaanalysen oder Publikationen anerkannter Autoren. Er stellt die Basis für den täglichen, sicheren Umgang mit den medikamentösen Möglichkeiten dar und soll zu einem umfassenden palliativmedizinischen Handeln und Denken motivieren.

Springer, September 2004
ISBN-13: 978-3540403142
                        bestellen


Schmerztherapie -
Kompendium für Ausbildung und Praxis

von Friedemann Nauck, Eberhard Klaschik

Die Betreuung und Pflege von Schmerzpatienten erfordert von Ihnen ein hohes Maß an Fachwissen, Einfühlungsvermögen und Aufmerksamkeit. Wenn Ihnen die Physiologie des Schmerzes und die Grundlagen schmerztherapeutischer Maßnahmen vertraut sind, tragen Sie erheblich zum Gelingen der Behandlung bei - durch differenzierte Krankenbeobachtung, aussagekräftige Dokumentation und kompetente Gespräche mit Patienten und Angehörigen.

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft,
November 2002
ISBN-13: 978-3804719361
                        bestellen


Symptomatische Therapie bei unheilbaren Krankheiten: Handbuch der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
von Deutsches Grünes Kreuz


Viele Millionen Menschen sterben jedes Jahr an unheilbaren Krankheiten. Obwohl es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich diese Situation in absehbarer Zeit ändern lässt, kann doch vieles getan werden, um die Leiden dieser Menschen zu lindern. Selbst kleinere Beschwerden wie Husten oder Schluckauf, die für den gesunden Menschen wenig mehr als eine lästige Unannehmlichkeit sind, können bei unheilbar Kranken ein immenses Problem sein.
Dieses Buch führt die Ursachen eines breiten Spektrums sekundärer Symptome auf und bietet Anleitung zu deren Behandlung. Viele der angesprochenen Ansätze beruhen auf der Anwendung von Medikamenten; aber auch nichtmedikamentöse Maßnahmen werden beschrieben, die häufig einfach durchzuführen sind und dennoch in großem Maße Beschwerden lindern können. Die zusätzliche Unterstützung, die durch Familienmitglieder, wie auch durch eine professionelle Beratung geleistet werden kann, wird dabei insbesondere im Zusammenhang mit psychischen Problemen wie Ängsten und Depressionen hervorgehoben.


Verlag im Kilian, November 2001
ISBN-13: 978-3932091377
                        bestellen

Leitfaden Schmerztherapie
von Torsten Wieden, Hans-Bernd Sittig

Mehr als Pillen! Die Schmerzsymptomatik korrekt einschätzen und die adäquate Therapie wählen – praxisnah!

Urban & Fischer Bei Elsevier, Juni 2005
ISBN-13: 978-3437231704
                        bestellen


Schmerztherapie bei Kindern
von Boris Zernikow

Aktuelle Erkenntnisse zum Schmerzgeschehen bei Kindern - Möglichkeiten zur Schmerzanamnese, medikamentösen Therapie, zu psychologischen und alternativen Verfahren - Eigene Kapitel zu Neugeborenen und Mehrfachbehinderten Ein bewährtes Praxisbuch nach kurzer Zeit bereits in der 3. Auflage: Wissenschaftlich nach den Kriterien 'evidence-based-medicine', übersichtlich dargestellt und praxisnah: Fragebogen zur Schmerzwahrnehmung, Übersichten und Dokumentationshilfen zu Medikamentendosierungen, Überwachungsbogen, Adressen von Websites und Selbsthilfegruppen.

Springer, August 2005
ISBN-13: 978-3540237280
                        bestellen


Cannabis und Cannabinoide - Pharmakologie, Toxikologie und therapeutisches Potenzial
von Franjo Grotenhermen

Mit diesem Werk wird auch im deutschsprachigen Raum ein Kompendium zu Verfügung gestellt, dass wissenschaftlich auf ganzer Linie überzeugen kann. „Cannabis und Cannabinoide" wägt alle therapeutischen und weiteren Einsatzmöglichkeiten kritisch ab. Ein Muss für alle die sich wissenschaftlich mit Pflanze und Wirkstoff beschäftigen wollen oder müssen!

Huber, Februar 2005
ISBN-13: 978-3456841052
                        bestellen


Onkologie -
Unkonventionelle und supportive Therapiestrategien

von Clemens Unger, Joachim B. Weis

Prof. Unger und Prof. Weis, beide aus der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg wollen mit ihrem Werk dazu beitragen, dass sich Patienten aktiv am Behandlungserfolg beteiligen können. Dies soll ihnen zu vermehrter Lebensqualität und Bewahrung ihrer Autonomie verhelfen. Ein guter Leitfaden für Ärzte im Klinikalltag!

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft,
Februar 2005
ISBN-13: 978-3804721012
                        bestellen

 


 

 

 

FachliteraturLinks
  


  Fachliteratur:

    Palliativmedizin
    Palliative Pflege
    Schmerztherapie
    Pädiatrie & Geriatrie

    Psychosoziale Aspekte
    Spirituelle Aspekte

    Recht & Ethik

 
 
  www.katharinen-hospital.de
 
 

Seitenanfang

 

 
Sitemap Kontakt Impressum